cinenews 2

Alle Jahre wieder… im ersten Quartal des neuen Jahres werden jeweils die Filmproduktionen des Vorjahres „geehrt“, und zu diesem Zweck die verschiedensten Preise gestiftet.
Deshalb stehen die heutigen CineNews ganz im Zeichen von Ruhm und Ehre…

Mieserabel, und trotzdem hoch im Kurs...

Mieserabel, und trotzdem hoch im Kurs…

    • Die „British Academy of Film and Television Arts“ (kurz BAFTA), hat die Nominationen für die „British Academy Film Awards“, einen der wichtigsten europäischen Filmpreise, bekanntgegeben.
      Unter den Nominierten sind unter anderen Steven Spielbergs Biopic „Lincoln“ mit insgesamt 10 Nominationen, gefolt von Ang Lee’s „Life Of Pi“ und Tom Hoopers „Les Misérables“ mit jeweils 9. Der letztgenannte Film ist zudem sowohl in der Kategorie „Best Picture“ wie auch „Outstanding British Film“ nominiert.
      Ebenfalls nicht schlecht steht der diesjährige österreichische Oscarbeitrag „Amour“ da, der nicht nur als bester Fremdsprachiger Film nominiert ist, sondern dessen Regisseur Michael Haneke auch für den Regiepreis.
      Die Verleihung findet am 10. Februar in London statt.
    • Ebenfalls bekanntgegeben wurden die Nominationen für die Golden Raspberry Awards aka Razzies aka The Anti-Oscars.
      Dieser Preis der die jeweils „schlechtesten“ Filmleistungen des Vorjahres ehrt, wird am 23 Februar, also just am Vorabend der Oscarverleihung, vergeben.
      Topfavorit für die Goldenen Himbeeren ist mit ganzen 11 Nominationen das neuste Twilight-Abenteuer „Breaking Dawn Part 2“.
      Hauptdarstellerin Kirsten Stewart wurde zudem noch für ihre Darstellung in „Snow White and the Huntsman“ nominiert.

      Rasberry Fields Forever...

      Rasberry Fields Forever…

      Auch Liam Neeson wurde nicht verschont und erhielt für seine „Leistungen“ in „Battleship“ und „Wrath Of The Titans“ eine Doppelnomination

      Für die Twilight-Macher besteht jedoch noch Hoffnung, der Totalschmach zu entgehen.
      2012 war der Vorgängerfilm für 8 Preise nominiert, gewann schlussendlich jedoch keinen einzigen.

    • Um Ruhm und Ehre geht es auch in der letzten News.
      Nachdem bereits im November ein erstes Poster veröffentlicht wurde, erschien nun das erste Bild zum, kommenden November anlaufenden, zweiten Teil der „Hunger Games“-Reihe; „Catching Fire“.
      Nebst  Jennifer Lawrence ist auf dem Foto auch Sam Claflin zu sehen.
      Der Schauspieler der in „Pirates Of The Carribean- On Strangers Tide“ zu sehen war, stösst neu zum Filmteam dazu, und soll einen Tributen namens Finnick spielen.
Jennifer Lawrence und Sam Claflin (v.r.n.l.)

Jennifer Lawrence und Sam Claflin (v.r.n.l.)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s